QIDI Tech X-Max Test – Großartiger 3D-Drucker für unter 1.000 US-Dollar

8.2/10 (Expert Score)
Add to wishlistAdded to wishlistRemoved from wishlist 0
Add to compare
(3 customer reviews)
Set Lowest Price Alert
×
Notify me, when price drops
Set Alert for Product: QIDI TECH Large Size Intelligent Industrial Grade 3D Printer New Model:X-max,5 Inch Touchscreen,WiFi Function,High Precision Printing with ABS,PLA,TPU,Flexible Filament,300x250x300mm - €0.00
Check all prices

Technische Spezifikationen

Technologie: Fused Deposition Modeling (FDM)
Mechanische Anordnung: Kartesisch
Bauvolumen: 300 x 250 x 300 mm (11,8 x 9,8 x 11,8 Zoll)
Düsengröße: 0,4 mm
max. Hot-End-Temperatur: 300°C
max. Heizbetttemperatur: 100°C
Druckbettmaterial: Magnetische abnehmbare Platte
Rahmen: Aluminium
Materialien: ABS, PLA, TPU, Nylon, Kohlefaser und PC
Rahmenmaße: 600 x 550 x 600 mm (23,6″ x 21,7″ x 23,6″)
Gewicht: 27,9 kg (61,5 lbs)

Last updated on September 17, 2021 2:37 am
QIDI Tech X-Max Test – Großartiger 3D-Drucker für unter 1.000 US-Dollar
QIDI Tech X-Max Test – Großartiger 3D-Drucker für unter 1.000 US-Dollar

Description

Das in China ansässige Unternehmen Qidi Technology hat seine 3D-Drucker ständig gelobt, indem es mehr Premium-Funktionen in günstigeren Maschinen bietet. Der X-Max ist ein solcher Drucker, mit einem Preis von etwa 1.500 US-Dollar ist er definitiv nicht billig.

Es bietet jedoch ein relativ großes Bauvolumen und die Möglichkeit, Materialien wie Nylon und TPU zu verarbeiten, sodass es für fortgeschrittene Bastler und kleine Unternehmen eine Überlegung wert ist.

Die Hauptattraktion des Qidi Tech X-Max ist sein Fokus auf die Handhabung einer breiteren Palette von Materialien als der durchschnittliche 3D-Drucker. Dies hebt es von Creality, Tevo und sogar Prusa ab und drängt es zu einer Art nebulösen Raum von nicht ganz professionell, aber immer noch mit mehr Schnickschnack, als die meisten Bastler brauchen würden.

Wenn die Funktionen jedoch zu dem passen, was Sie suchen, und der Preis von unter 1.500 US-Dollar für Sie funktioniert, könnte dies die Maschine sein, auf die Sie gewartet haben.

DURCHDACHTES DESIGN

Diese Maschine ist sperrig und ziemlich schwer und wiegt knapp 30 kg. In das Design scheint sich einiges Gedanken gemacht zu haben. Das Äußere besteht aus Kunststoff, sieht aber immer noch relativ elegant aus, sportliche Einschnitte erleichtern das Tragen. Es hat auch eine Innenbeleuchtung, um klar zu sehen, was vor sich geht, und ein abnehmbares magnetisches Bett. Wir waren jedoch nicht verrückt nach dem Magnetbett. Es ist nicht schlecht, in der Tat ist es perfekt zu warten, aber wir haben festgestellt, dass es ziemlich leicht abgenutzt werden kann und es schwierig ist, dünne Filamentschichten zu entfernen – und diese können manchmal am Ende neuer Drucke enden.

Aufgrund der robusten Konstruktion befindet sich an der Vorderseite der Maschine ein dicker Rahmen. Oben im Rahmen befindet sich der Touchscreen. Leider beginnen alle Drucke direkt hinter diesem Rahmen. Wenn Sie Ihren Drucker also nicht in einem wirklich offenen Raum haben, in dem Sie Ihren Kopf nah an die Spitze halten können, ist es fast unmöglich zu sehen, wie Ihre Drucke aussehen, bis sie fertig sind ziemlich weit.

Obwohl diese Maschine so beworben wird, dass sie für fortschrittlichere Materialien gebaut wurde, gibt es einige Designmerkmale, die fehlen oder nicht sehr nützlich sind. Nehmen wir zum Beispiel die Filamentspule, die – unverschlossen – ganz oben auf der Maschine sitzt. Dies trägt nur zu der ohnehin schon großen Stellfläche des Druckers bei und schützt das Filament nicht vor Feuchtigkeit in der Luft. Es gibt eine Möglichkeit, das Filament hineinzuschieben, wie bereits erwähnt, aber es ist nicht klar, wie und es scheint, als würde es im Weg stehen.

Etwas nervig ist, dass der Filamentspulenhalter dazu neigt, das Filament zu verheddern und es um und um die Stange zu wickeln, bis es stecken bleibt. Dafür gibt es eine einfache Lösung: Drucken Sie einen neuen Spulenhalter, aber es ist immer noch ein kleiner Design-Flop.

Wie bereits erwähnt, ist bei der Verwendung dieser Maschine alles unkompliziert. Es verfügt über viele Lebensqualitätsfunktionen, die – obwohl nicht zu 100 % notwendig – die Nutzung der Maschine wirklich verbessern. Denken Sie an WLAN-Konnektivität, einen einfach zu bedienenden Touchscreen, Beleuchtung im Inneren des Geräts, ein herausnehmbares Druckbett. All diese Aspekte kommen zusammen, um das Drucken mit dem Qidi weniger schmerzhaft zu machen. Eine nützliche Funktion, die jedoch fehlt, ist die Filamenterkennung. Es ist großartig, ein Bauvolumen von 300 x 250 x 300 mm zu haben, aber wenn Sie groß drucken und auf halbem Weg das Filament ausgeht – insbesondere bei teureren Materialien – werden Sie eine schlechte Zeit haben. Auch hier gibt es, wie bei den meisten Dingen, eine Problemumgehung und Sie können immer etwas anbringen, um das Filament nachträglich zu erkennen, wenn Sie möchten.

EIN MAESTRO AUS MATERIAL

Die Druckqualität des X-Max ist solide (er kann mit bis zu 100 Mikrometern drucken). Es druckt ABS problemlos und ist wirklich unkompliziert und einfach zu bedienen. Der geschlossene Bauraum trägt dazu bei, eine gleichmäßige, wohlige Temperatur aufrechtzuerhalten, was für die kniffligeren Filamente, die die Maschine vorgibt, zu verarbeiten, entscheidend ist. Es druckt auch Nylon gut, aber für Materialien, die so hygroskopisch sind, wäre es sinnvoll, in einen Filamenttrockner zu investieren, insbesondere einen, der Ihre Filamente auch während der Verwendung der Spule von der feuchten Luft fernhält. Obwohl Sie Ihr Filament während des Druckens anscheinend im Gehäuse behalten können, konnten wir diese Funktion nicht zum Laufen bringen und fanden sie trotzdem umständlich.

In Bezug auf anspruchsvollere Materialien wie Kohlefaser hatten wir keine Möglichkeit, sie zu testen, würden jedoch empfehlen, dass Sie eine bessere Düse als eine Messingdüse verwenden, bevor Sie diesen Weg gehen. (Der Qidi wird mit zwei austauschbaren Extrudern geliefert; einer zum Drucken mit ABS, PLA und TPU und einer zum Drucken mit Nylon, Kohlefaser und PC.)

Was die Software angeht, kann der X-Max mit Cura verwendet werden, aber Qidi Tech stellt auch seine eigene Software, Qidi Print, zur Verfügung. Es ist ein Cura-Mod und es gibt nicht viel zu sagen, außer dass es funktioniert und einfach zu bedienen ist.

Preislich ist der X-Max keineswegs eine Billigmaschine, aber auf jeden Fall günstiger als ein Ultimaker oder Tiertime oder MakerBot 3D-Drucker. Wenn Ihre Priorität darin besteht, einen geschlossenen Drucker hauptsächlich mit PLA und ABS zu drucken, gibt es viele billigere Optionen, die, auch wenn sie nicht mit Gehäusen geliefert werden, entweder mit Gehäusen umgebaut oder separat gekauft werden können. Wenn Sie einige der schickeren Materialien drucken möchten, für die Qidi Tech wirbt, aber nicht den Sprung zu einer professionelleren Maschine wagen möchten, dann wäre dies wahrscheinlich ein zufriedenstellender Mittelweg.

Es druckt gut, besonders wenn es um Materialien wie PLA und ABS geht. Hygroskopischere Materialien führten zu gemischteren Ergebnissen, aber auch hier gibt es Lösungen, die Sie relativ günstig kaufen können. Andere Mods, die Sie hinzufügen können, sind ein neuer Spulenhalter und eine Filamenterkennung.

 

8.2Expert Score
Was den X-Max jedoch von der Masse abhebt, ist das Engagement des Teams, das die Druckqualität für den Preis maximiert. Qidi Tech hat die innovative gewölbte Metallbauplatte entwickelt, die das Entfernen von Drucken danach viel einfacher macht, ohne den Druck zu beschädigen, während die Endoberfläche des Teils verbessert wird. Im Gegensatz zu einigen billigen 3D-Druckern hat er eine geschlossene Baukammer, was bedeutet, dass der Druck bei stabileren Temperaturen erfolgt, das Verziehen reduziert und der ABS-3D-Druck viel einfacher wird. Es ist einer der besten 3D-Drucker, die Sie für unter 1.000 US-Dollar kaufen können.
PROS
  • Erschwinglich
  • Vormontiert und einfach einzurichten
  • Das Paket enthält einen Werkzeugsatz und Ersatzteile
  • Einfach zu verwenden
CONS
  • Mangel an dualer Extrusion
  • Schwergewicht und große Stellfläche
  • Kein Filament-Auslaufsensor
  • Fehlende Fernsteuerungs- und Überwachungsoptionen

QIDI Tech X-Max Test – Großartiger 3D-Drucker für unter 1.000 US-Dollar Prices

Price History

-

Reviews (3)

3 reviews for QIDI Tech X-Max Test – Großartiger 3D-Drucker für unter 1.000 US-Dollar

5.0 out of 5
3
0
0
0
0
Write a review
Show all Most Helpful Highest Rating Lowest Rating
  1. David

    Nach dem Qidi X-Plus ist der X-Max jetzt mein zweiter Drucker, die ich nach langen recherchen und vergleichen gekauft habe.Im Grunde ist der X-Max von der Bauart und Ausstattung her dem X-Plus sehr ähnlich, mit dem Unterschied dass beim X-Max der Bauraum nocheinmal vergrößert wurde.Ansonsten kommen beide Drucker jeweils fix fertig zusammengebaut, lediglich auspacken, Filament einlegen und losdrucken- kein rumgebastel oder umbauten sind nötig.Positiv:*)viel Zubehör und Ersatzteile werden gleich mitgeliefert, inklusive einer top Anleitung*)großer Bauraum von 300x250x300mm*)robuster und stabiler Aufbau*)funktionierte auf Anhieb mit gutem Ergebnis*)Antriebe sind sehr leise, Drucken nachts im Nebenraum kein Problem*)alle Filamente bis 300° können gedruckt werden.*)LAN und WLAN Druck möglich mit QIDI Print Software*)5Zoll Touchscreen*)Sehr schneller und guter Kontakt von QIDI, wie versprochen jede Antwort innerhalb von 12 Stunden.Negativ:*)die Deutsche Übersetzung der Bedienoberfläche ist sehr lückenhaft und teilweise unverständlich, bin bei Englisch geblieben*) leider keine direkte Dateiübertragung über Netzwerk möglich, sondern nur etwas umständlich über die mitgelieferte SoftwareHinweise:*)die 1kg Filamentrolle und der zweite Druckkopf mit Stahldüse für Temperaturen bis 300° wird aus Gewichtsgründen extra versendet*)leider entfällt auch die Obere Kunststoffabdeckung aus Gewichtsgründen, sowie die Montage der Filamentrolle im innenraum ist bei diesem Modell nicht möglich. Jedoch passt die Obere Abdeckung vom X-Plus auch auf den X-Max.Wer wie ich mit den kleinen Einschränkungen leben kann, erhält mit dem X-Max ein spitzen Gerät das super Ergebnisse liefert, zum angemessenen Preis- daher volle 5 Sterne!

    Helpful(0) Unhelpful(0)You have already voted this
  2. Michael Hofer

    Your browser does not support HTML5 video.  Zu aller erst ein dickes Lob an den Support. Nach anfänglichen Troubles bei der Lieferung (leichter Transportschaden…Ok…da tut sich auch der Hersteller schwer die Kilometer zwischen Produktion und Kunden punktgenau zu verfolgen) “rascheste” und unkomplizierte Unterstützung bis hin zu Ersatzteillieferung. Und auch die ging zackzack.Der X-max macht was er soll. Drucken. Und das tut er völlig problemlos. Schon Tage hindurch, was eine kleine interne Massenproduktion eben abverlangt.Materialien werden derzeit hauptsächlich extrudr Filamente verarbeitet. Aber auch andere wie Sunlu. Von klassisch PLA über PETG und auch ABS äußerst problemlos. Inkl sehr guter Qualität.Von ABS bin ich sogar überaus positiv überrascht.Die Handhabung mit Software Qprint (Cura) und X-max in Kombination ist super easy und klappt sehr gut übers Netzwerk. Ich arbeite auch ausschließlich mit dieser Arbeitsweise. Software in der Werkstatt und im Büro installiert. Gute Flexibilität ist somit gewährleistet.Die Bauplattform mit Magnetplatte und 4 fach Säule ein Traum. Alles gut. Temperatur bis 110°C derzeit ausreichend (ABS fahre ich je nach dem zwischen 100-100°C)Nivelieren? Hmm. Ach ja. Das hatte ich auch anfangs mal gemacht. ;-)Die Maschine ist für dieses Geld qualitativ gut und stabil aufgebaut.Das Touchpanel sehr gut und intuitiv.Filamentwechsel klappt auf Anhieb wie am Schnürchen. Steht auch das meiste gut in der Beschreibung bzw. ist auf dem USB Stick ohnehin nochmal genug Unterstützungsmaterial in jeglicher Form enthalten.Auch bei der anfänglichen Supportunterstützung wurde teils mit Videounterstützung agiert. TopAlso alles in allem Top. Ohne jetzt auf technische Features einzugehen. Hier wird genug auf https://www.amazon.com/Large-Intelligent-Industrial-Grade-Printer/dp/B07JBXVCWG geschrieben.Bei den vielen positiven Rankings war ich anfangs etwas skeptisch. Mittlerweile kann ich sagen. das die 5 Sterne völlig ok sind.Meinerseits eine klare Kaufempfehlung. Für Anfänger, Hobbybastler, Semiprofis etc.Aufstellen, starten, drucken. Nix basteln. Drucken.Update 28.06.2021Drucker läuft nach wie vor wie am Schnürchen. Einschalten und starten. Ab und dann mal (zur präventiven Sicherheit) nivellieren.Super Service und Tipps bei Fragen zwischendurch. Tolle Reaktionszeit und kompetente Hilfestellung.Ein Softwareupdate hat die Standardeinstellungen nochmals sehr gut verbessert.Es braucht keine großartigen Zusatzeinstellungen. Läuft alles im Standard wie es soll. Datenübertragung übers Netz klappt einwandfrei. Nochmals eine klare Kaufempfehlung.

    Helpful(0) Unhelpful(0)You have already voted this
  3. SPC-Systemhallen GmbH

    Ich habe schon den X-Plus bei dieser Firma gekauft.Beide Geräte sind die absolute Spitze. Vor ALLEM ist die Bedienung der QUIDI Serie absolut gleich.Die Software lässt sich hinsichtlich der Modellreihe problemlos umstellen.Mit einem Rechner kann ich alle Geräte parallel betreiben. Keine Kabelei, nur in die Stechdose und das wars.Seit über 10 Jahren drucke ich meine Ideen aus.Jedoch sind diese Maschinen mit ANDEREN nicht im Ansatz vergleichbar.Absolute Kaufempfehlung, solange noch EU-Recht gilt!!!Danach wird es wohl um EINIGES teurer.

    Helpful(0) Unhelpful(0)You have already voted this

    Add a review

    Your email address will not be published. Required fields are marked *

    3D-Drucker Online-Shop
    Logo
    Compare items
    • Total (0)
    Compare
    0
    Shopping cart